HelloAgile® eine Marke der HelloNew GmbH & Co. KG
Moritzstraße 17 A, 65185 Wiesbaden
HelloAgile Blog

Die unterschiedlichen Aufgaben des LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitators

Methodenexperte, Moderator oder doch Berater? In diesem Blogbeitrag schauen wir uns die Rolle des Facilitators genauer an und klären, welche Aufgaben er im Verlauf eines Workshops übernimmt.

David Hillmer

25.4.2022

Was der LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitator nicht macht

Die gängigste deutsche Übersetzung des Wortes „Facilitator“ lautet „Moderator“. Wobei Moderation nur eine von vielen Aufgaben ist, die ein LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitator übernimmt. „Begleiter“ oder „Unterstützer“ wäre im Kontext von LEGO® SERIOUS PLAY® wohl eine treffendere Rollenbeschreibung. Schließlich ist der Facilitator dafür zuständig, die Teilnehmenden durch seinen Workshop zu begleiten und bestmöglich anzuleiten. Doch egal, auf welche Übersetzung von „Facilitator“ wir uns am Ende einigen, eines macht der LEGO® SERIOUS PLAY®-Experte in aller Regel nicht: fachlich beraten.

Aus diesem Grund ist die Klärung der Rolle des Facilitators vor einem Workshop auch besonders wichtig. Nicht selten erwarten Auftraggeber:innen Beratungsleistung oder praktische Trainingselemente. Manchmal soll neben LEGO® SERIOUS PLAY® sogar fachlicher Input zu einem bestimmten Thema erfolgen. Das ist per se nicht falsch oder schlimm. Es spricht auch nichts dagegen, dass du dir zusätzlich zum Facilitator auch noch den Trainer- oder Berater-Hut aufsetzt. Die Erwartungshaltung muss nur von Anfang an beiden Seiten klar sein, damit sich ein Facilitator entsprechend des Mandates auf den Workshop vorbereiten kann.

Aufgaben des Facilitators vor dem LEGO® SERIOUS PLAY® Workshop

Bevor Teilnehmer:innen zum ersten LEGO®-Stein greifen und drauf los bauen können, heißt es für den LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitator im Vorfeld eines jeden Workshops: planen, planen und nochmals planen. Als Methodenexperte weiß der Facilitator genau, welche Prinzipien und Mechaniken LEGO® SERIOUS PLAY® zugrunde liegen und steckt gemeinsam mit seiner Kundschaft die Anforderungen an einen Workshop ab. Ist das Zielbild erfasst, formuliert der Facilitator auf dieser Grundlage die Aufgabenstellungen sowie die Reflexionsfragen für den Workshop aus. Hier können bereits Nuancen in der Formulierung Auswirkungen auf das gesamte Ergebnis des Workshops haben – was ein Facilitator aus Erfahrung weiß. Zudem bereitet der Facilitator das benötigte Material vor, verschafft sich einen Überblick über die Räumlichkeiten und kümmert sich um ein ideales Set-up für die erfolgreiche Durchführung seines LEGO® SERIOUS PLAY® Workshops.

Aufgaben während des LEGO® SERIOUS PLAY® Workshops

Auch während eines Workshops ist der Facilitator Hauptansprechperson für alle Fragen rund um die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode. Er moderiert die Aufgaben an und fungiert als Guide, der in den Bauphasen aktiv auf die Teilnehmenden zugeht, sie anleitet und ihnen Hilfestellungen gibt: Die Grübelnden ermutigt er, einfach drauf loszubauen. Den Ratlosen zeigt er, wo die LEGO®-Steine sind und wie sie zusammengebaut werden. Und die besonders schnellen Teilnehmer:innen fragt ein Facilitator, ob ihr Modell wirklich schon alle Gedanken enthält. Kurz gesagt: Ein LEGO®SERIOUS PLAY® Facilitator erkennt und steuert stets die Dynamik seines Workshops – ohne dabei die Zeit und das große Zielbild aus den Augen zu verlieren.

LEGO® SERIOUS PLAY® Online Workshop – zusätzliche Aufgaben für den LSP-Facilitator

Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob der LEGO® SERIOUS PLAY® Workshop vor Ort oder via Videokonferenz abgehalten wird. Begleitung, Anleitung und Moderation sind ebenso bei LEGO® SERIOUS PLAY® Online die zentralen Aufgaben eines Facilitators. Hinzu kommen jedoch technische und organisatorische To-Dos, auf die sich ein Facilitator vorbereiten muss: Vorab sollte etwa das Material an alle Beteiligten verschickt und das digitale Whiteboard vorbereitet werden. Auch ist der Facilitator Ansprechperson für alle technischen Fragen rund um das Videokonferenz-Tool oder die Digitalisierung der Modelle während des Workshops. Gerade im digitalen Raum ist es daher ratsam einen Workshop zu zweit durchzuführen. Damit wird sichergestellt, dass alle Aufgaben eines Facilitators erfüllt werden können.

Wie du siehst, ist der Job des LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitators ein recht umfangreicher und erfordert sowohl methodisches Wissen zu LEGO® SERIOUS PLAY®, als auch Empathie und die Fähigkeit, mit den Teilnehmenden auf Augenhöhe zu kommunizieren. Und im Falle von LEGO® SERIOUS PLAY® Online sogar technisches Verständnis und Know-how.

Wenn du dir das zutraust und Lust bekommen hast, eine Ausbildung zum zertifizierten LEGO® SERIOUS PLAY® Facilitator zu machen, dann haben wir hier weiterführende Informationen für dich vorbereitet.

David Hillmer

25.4.2022